Walt Disney World

Walt Disney World

>>> Disneys Hollywood Studios

Aufgenommen im Februar 2015.

Disneys Hollywood Studios wurden 1989 als Disney-MGM Studios eröffnet und so zum dritten Park innerhalb des Walt Disney World Resort. Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit MGM musste der Park umbenannt werden und trägt seinen heutigen Namen. Er war als Antwort auf die Pläne von Universal gedacht, die einen großen Filmpark etablieren wollten - eine Antwort, die dann auch schneller fertig wurde (die Universal Studios eröffneten 1990).

Man erreicht den Park natürlich mit dem Leihwagen. Busse verbinden ihn mit den Hotels und mit den anderen Parks. Zusätzlich gibt es eine Schifffahrtslinie innerhalb des Resorts zwischen den Studios und zu Epcot und den Hotels in der Nähe von Epcot sowie einen Gehweg dahin. Letzteres muss man gesondert erwähnen, da die Erreichbarkeit einzelner Ziele innerhalb des Walt Disney World Resorts zu Fuß eher die Ausnahme darstellt. Nicht nur die Entfernungen spielen da eine Rolle, häufig sind auch gar keine Fußwege vorhanden.

Verglichen mit dem Magic Kingdom sind die im Park Wege erfreulich kurz: Die Attraktionen sind ungefähr auf der Fläche konzentiert, die Main Street, Frontierland und Tomorrowland zusammen einnehmen. Schauen wir mal rein.

Über den Hollywood Boulevard kommt man zu einer Nachbildung des Chinese Theater in Hollywood, hier befindet sich The Great Movie Ride. Eine Fahrt in die Geschichte des Films, die durchaus mal fortgeschrieben (d.h. aktualisiert) werden könnte. Mit großen Fahrzeugen und Live-Schauspiel geht es durch eine gigantische Halle mit Filmszenen. Die Halle befindet sich zwar mitten im Park, ist aber als solche von außen kaum zu erkennen. Die sie umgebenden Kulissen verbergen dieses Baumonster geschickt, so dass es einen sehr guten räumlichen Vorstellungsvermögens bedarf, um zu erahnen, was noch zu dieser Attraktion gehört.

Vor dem Theater rechts zweigt der Sunset Boulevard ab. Der Weg ist leider als Sackgasse angelegt, so dass es hier immer sehr voll erscheint. Folgt man dem Sunset Boulevard, kommt man zunächst zum Rock'n'Roller Coaster. Aerosmith sind auf dem Weg zu einem Auftritt und als Fan darf man in einer besonders langen Strechlimousine (der Achterbahn) vom Studio zur Bühne mitfahren. Die Fahrt ist komplett Indoor und im Dunkeln. Man startet per Abschuss aus dem Stand, dann folgen für Disney eher selten, eine Reihe von Überkopfelementen. Die Bahn hat einen Single-Rider Eingang, mit dem man unter Umständen viel Zeit einsparen kann. Direkt nebenan erhebt sich der Tower of Terror, jenes Hotel mit einer an die Serie Twilight Zone angelehnten Storyline, das gewisse Probleme mit seinen Fahrstühlen hat. Die stützen gerne mal ab - mit den Fahrgästen. Es handelt sich aber nicht um einen simplen Freefall-Tower, sondern um die wohl komplexeste Attraktion dieser Art. Wer das Exemplar aus Paris kennt, erlebt hier noch etwas mehr, denn der sog. 5-Dimensison-Room ist nur hier zu finden. Man sollte sich auf lange Wartezeiten einstellen. Für das Abendprogramm gibt es am Sunset Boulevard noch ein Theater, dass 10.000 Personen fasst und ein- bis zweimal täglich Fantasmic! aufführt, eine absolut sehenswerte Show. Für Sitzplätze darf man aber gerne mal 60-120 Minuten vorher da sein.

Hinter dem Chinese Theater ist zunächst der Animation Courtyard zu finden. Folgt man dann dem Weg, kommt man in die Pixar Studios. Die Hauptattraktion hier ist Toy Story Midway Mania, die ebenfalls sehr lange Wartezeiten produzieren kann. Wer aus dem deutschen Phantasialand "Maus au Chocolat" kennt, hat eine grobe Vorstellung davon, welche Technik hier verbaut wurde und was einen hier erwartet. Parkscout meint, dass die deutsche Version sogar noch besser als dieser Darkride sei. Verläßt man den Pixar-Studio-Bereich, gelangt man zu dem großen Theater (3.000 Personen), in dem die Stuntshow Lights, Motos, Action aufgeführt wird. Die Show ist ziemlich sehenswert und eine der wenigen Attraktionen, die es zuerst in Paris gab und die dann in das Walt Disney World Resort übernommen wurden.

Der Bereich Streets of America schließt sich an, hier findet man eine Reihe von Filmsets und die Show der Muppets, Muppet Vision 3D. Besonders die Preshow sollte man hier nicht verpassen, da sie ausgesprochen witzig ist. Nicht weit entfernt kommt man zu Star Tours, noch so einem Disney-Klassiker. Eine Simulatorfahrt zum Star Wars - Thema, die inzwischen ordentlich aktualisiert wurde und in 3D präsentiert wird. Selbst wenn man diese Fahrt öfter macht, ist das Erlebnis unterschiedlich, da der Anfang und das Ende der Fahrt bei jeder Tour ausgetauscht werden und so insgesamt rund 50 verschiedene Kombinationen möglich sind. Welche man erlebt, erfährt man vorher natürlich nicht.

Von hier aus ist man auch schon nahe am Echo Lake und damit schnell wieder zurück am Hollywood Boulevard. Doch an einer Attraktion kommt man dabei in jedem Fall noch vorbei, dem Theater, in dem die Indiana Jones Epic Stunt Spectacular - Stuntshow zu sehen ist. Die Show orientiert sich im Wesentlichen am ersten Indiana-Jones-Film und zeigt einen Blick hinter die Kulissen, wie Filmszenen entstehen.

Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
Disneys Hollywood Studios
Disneys Hollywood Studios
 
 
Powered by Phoca Gallery

© 2000-2022 Olaf Dzwiza. www.dzwiza.de ist ein privates Projekt. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.