Tauchplätze: Dominikanische Republik / Wracks bei Bayahibe

An der Küste der Südseite der Dominikanischen Republik vor Bayahibe liegen zwei Wracks, die zu den bekannteren Alteisen unter Wasser gehören. Zu beiden Wracks konnte ich Tauchgänge unternehmen und so gibt es auch eine Reihe von Bildern. Wer beim Tauchen verrostete Schiffsreste nicht unbedingt absteuern will: Die Tauchplätze bei Bayahibe sind sehr vielseitig. In einem separaten Beitrag zeige ich die anderen Spots.


Bayahibe: St. Georg Wreck

Bei diesem Tauchgang an einem der wohl bekanntesten Wracks der Karibik taucht man am Seil ab. Erst mal geht es gut 15 Meter ins Blaue Nichts. Schemenhaft werden dann die ersten Aufbauten sichtbar, doch es geht weiter abwärts. Auf 23 Metern endet das Seil an einer Reling. Will man hier zum Grund des Wracks, geht es weiter auf 30 Meter herunter. Das Wrack ist dabei zu groß, um bei einem Tauchgang alles zu sehen. Die meisten Taucher bleiben so im Bereich der vorderen Aufbauten und schrauben sich langsam wieder hoch, um bei 15 Meter zum Seil hinüberzuschwimmen und wieder aufzutauchen. Zudem achten die Guides sorgfältig darauf, dass sich dieTtauchgänge in der Nullzeit abspielen. Viel Zeit auf 30 Metern bleibt daher eher nicht. Würde man dem Wrack in voller Länge am Grund folgen, käme man am anderen Ende bei ca. 44 Metern Tiefe an - es liegt also auf einem etwas schrägen Riffplateau.

Bayahibe: Atlantic Princess

Das Schiff war einieg Jahre als Touristenausflugsboot im Einsatz und wurde dann irgendwann vor der Küste versenkt. Es liegt nicht tief im Wasser, bei nur 13 Metern maximaler Tiefe hat man hier Zeit für einen ausgedehnten Tauchgang, bei dem man das Wrack entspannt zweimal umrunden kann und auch die verschiedenen Decks besuchen kann. Ich fand dieses Wrack sehr fotogen, insbesondere, die Muräne, die im Inneren eines Schachtes wohnt und der Blick über eine Plattform nach "draussen". Allerdings gilt hier besondere Vorsicht: Durch die geringe Tiefe haben schlechte Wetterlagen schon sehr am Wrack bezerrt, nicht mehr alles ist in einem sicheren Zustand.

Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
Bayahibe Wracks
 
Detail
 
 
Powered by Phoca Gallery