• Geocaching
  • Paddelcaches
  • Empfehlungen

Paddelcaches

Im folgenden stelle ich einige Paddelcaches vor. Paddelcaches heißt: Geocachen und Paddeln zusammen erledigen. Um zu diesen Caches zu gelangen oder die zugehörigen Aufgaben zu lösen, ist ein Boot zwingende Voraussetzung. Diese Seite wird in unregelmässigen Abständen durchgesehen und aktualisiert.

 

Zunächst meine eigenen Beiträge zum Thema:


Kanutour auf der Leine

Von Sarstedt bis in den Süden von Hannover beträgt die Paddelstrecke auf der Leine 18 Kilometer. Für Geocacher mit Sicherheit eine sportliche Herausforderung. Unterwegs gibt es eine Reihe von Aufgaben zu lösen und am Ende ein klassisch verstecktes Final zu finden, das nur vom Wasser aus zu erreichen ist. In den Wintermonaten von Januar bis März ist der Cache wegen einer Gewässersperrung mit Paddelverbot nicht machbar. Die Tour besteht seit 2013.

Wertung: D=3, T=5

 

Leinepaddeln #1 bis #3

2018 habe ich die Kanutour auf der Leine mit drei Tradis fortgesetzt: Leinepaddeln #1 bis #3. Alle drei liegen an der Leine in Hannover zwischen Döhren und dem Maschsee und sind nur mit einem Kanu erreichbar. Sie befinden sich außerhalb der Wintersperrzone und sind damit zumindest theoretisch ganzjährig machbar.

Leinepaddeln #2 auf geocaching.com (GC7QTY3)
Leinepaddeln #3 auf geocaching.com (GC7QTY7)

Wertung: D=1,5, T=5

 

Die folgenden Einzel-Caches sind in alphabetischer Reihenfolge beschrieben.

 

Die verrückte Kreuzung

Im Spreewald findet der Paddler ein dichtes Netz von Flüssen, Kanälen, Gräben und Fliessen, ein echtes Labyrinth. An dieser Stelle treffen fünf Wasserwege aufeinander und bilden so eine verückte Kreuzung, die mit einem Cache garniert wurde, der nur vom Boot aus erreichbar ist.

Wertung: D=2, T=5

 

Die weiße Elster

Nein, es handelt sich nicht um einen Vogel. :) Die Weiße Elster ist ein Fluss, der durch Leipzig fließt. Auf einem innerstädtischen Teilabschnitt gibt es einen schönen Paddelcache. Ohnehin vorhandene Besonderheiten am Ufer sind geschickt in eine Aufgabe eingebunden. Nur das Final enttäuscht etwas, da wäre mehr möglich gewesen. Aber das ist meckern auf hohem Niveau, Paddelcaches sind schließlich eine seltene Gattung. Als durchaus geübter Kajakfahrer möchte ich den Hinweis im Listung ganz dick unterstreichen: Wer den Wegpunkt Bootsrutsche erreicht, sollte aussteigen und umtragen. Die Bootsrutsche ist nur fahrbar, wenn man genau weiß, was man tut. Für Canadier und alle offenen Boote ist sie nicht nutzbar.

Wertung: D=2, T=5

 

Eisvogel

Ein liebevoll gestalteter Cache in Allermöhe bei Hamburg, der nur per Boot über einen Nebenarm der Elbe erreichbar ist.

Wertung: D=2, T=5

 

GROMU Paddelcache 2011

Ein Cache an einer Brücke ist eigentlich ganz normal. Hier ist ein Boot aber zwingend notwendig, um dran zu kommen. Die D-Wertung ist etwas hoch gegriffen. Canadier-Fahrer haben es leichter als Kajak-Fahrer.

Wertung: D=3, T=5

 

Hamburg Panorama / Binnenalster

Ein inzwischen recht alter Hamburg-Klassiker. Als ich diesen Cache geloggt hatte, befand er sich mitten auf der Binnenalster in etwas variabler Position. Inzwischen wurde er leicht verlegt.

Wertung: D=2,5, T=5

 

Kahn- und Bootsrolle

Der Rollkanal ist ein kleines Fließ im Spreewald. Hier wird der Kanal unterbrochen durch ein Wehr und eine komfortable Umtragestelle über eine Bootsrolle. Nebenan liegt eine Dose.

Wertung: D=1,5, T=2,5

 

Kanutour Lippe 1

Ich mag die Lippe als Paddel-Gewässer. Insbesondere der Abschnitte zwischen Paderborn und Lippstadt ist fahrtechnisch interessant. Ein Teil dieses Streckenabschnittes gehört zu diesem Paddelcache. Das gefährliche Wehr in Esbeck gibt es nicht mehr. Nach dem Umbau ist es ein sportlicher Abschnitt geworden, der ein paar Fahrkünste erfordert. Umtragen ist aber möglich. Nicht unbedingt etwas für Paddeleinsteiger. Das Final ist dann sehr naturbelassen.

Wertung: D=1,5, T=5

 

Keine Flaschenpost !

An einer Boje mitten im Steinhuder Meer gibt es einen Briefkasten. Es ist eine Postboje. Und bei so etwas speziellem ist ein Cache mit ziemlicher Sicherheit auch in der Nähe.

Wertung: D=2,5, T=4

 

Mäander der Oker

Mal was anderes: Ein Earth-Cache für Paddler. Ok, der ist auch vom Ufer aus lösbar. Aber das ist bei weitem nicht so schön.

Wertung: D=2, T=1,5

 

NASS 2.0

Ein kleiner Cache in der Böhme, den man idealerweise mit dem Kajak erreicht. Wer im heißen Sommer lieber baden möchte, kommt aber wohl auch an die Dose. Sie befindet sich kurz vor dem Wehr in Walsrode am Schulzentrum.

Wertung: D=2, T=4

 

Okerbad

Ein Cache im Raum Wolfenbüttel an der Oker, den man nur vom Wasser aus erreichen kann. Der Cache ist Teil einer ganzen Serie, die über das Profil des Owners gefunden werden kann.

Wertung: D=1, T=5

 

Okerstab

Der Cache gehört zur gleichen Reihe wie das Okerbad, man kann ihn nur vom Wasser aus erreichen. Er befindet sich an einem Ort, der offenkundig nur für den Cache existiert - oder doch nicht?

Wertung: D=1, T=5

 

Paddlers Lust

Der Spreewald ist ein ganz hervorragendes Kajak- und Kanurevier, sieht man mal von den Mücken ab. Viele Rundtouren sind möglich. Wählt man die Strecken geschickt aus, kommt man auch an dem einen oder anderen Cache vorbei, der nur paddelnd erreichbar ist. Leider gibt es dort viel zu wenige von dieser Sorte. Dies ist einer der seltenen Vertreter.

Wertung: D=1, T=4

 

Reihersee by Night

Um zum Reihersee zu gelangen, paddelt man über die Neetze am besten von Barum oder Lüdershausen aus. Die Stationen dieses Multis sind gut zu finden, der Cache muss nicht unbedingt als Nachtpaddelcache gemacht werden. Tagsüber klappt das auch.

Wertung: D=1, T=4

 

Ruhr Viadukt

Die Ruhr wird bei Hagen von einem hohen und historisch interessanten Eisenbahnviadukt überspannt. Einer der 12 Pfeiler des 313 Meter langen und 30 Meter hohen Viadukts ist für Geocacher interessant. Das Döschen ist aber nur mit dem Boot erreichbar.

Wertung: D=1,5, T=4

 

Vier Brücken

Diesen Cache erreicht man nur per Boot, klettern sinnlos. Dazu paddelt man am besten auf der Böhme flussabwärts durch Walsrode. Dann wird es ganz einfach. Im Canadier geht es leichter als im Kajak.

Wertung: D=1,5, T=4

 

Wasserscheu?

Wer Wasserscheu ist und trocken loggen will, nimmt ein Boot für diesen Cache im Ost-Arm der Braunschweiger Stadtoker. Badend geht aber auch...

Wertung: D=2,5, T=3

 

Power-Cachen mit dem Boot? Hier gibt es gleich mehrere Cache-Serien, die jeweils nur mit dem Boot erreichbar sind. Ich liste immer den ersten Cache der Serie auf. Die anderen sind über das Listing oder das Profil des Owners zu finden.

 

Großstadt-Dschungel

Diese Reihe mit acht Paddelcaches liegt in Hannover-Misburg am Mittellandkanal. Hier zweigt der Kanal in einen alten, kaum mehr genutzten Hafen ab und hier sind die acht Caches - überwiegend direkt vom Boot aus - zu finden.

Großstadt-Dschungel auf geocaching.com - dies ist der Beginn der Serie. (GC7329B)

 

Kanu-Cache-Tour Fuhse

Die Fuhse fliesst von Peine über Uetze nach Celle. Auf einem rund 11 Kilometer langen Teilstück wurden insgesamt 19 Caches versteckt, die am besten per Boot erreichbar sind (die meisten auch nur per Boot). Die Tour wurde 2012 ausgelegt und ist immer noch vorhanden, nur den Bonus gibt es nicht mehr. In der Rubrik Kajak / Kanugeschichten gibt es einen genaueren Bericht - natürlich spoilerfrei.

KTC: Fuhse 01 auf geocaching.com - dies ist der Beginn der Serie in Dollbergen. (GC3VXH1)

 

Leine-Tour

Zwischen Brüggen und Gronau liegen (oder besser: hängen) insgesamt acht Paddelcaches dieser Serie. Nach dieser Cacherunde setzten wir unsere Kajaktour in Richtung Marienburg fort und stellten dabei fest, dass es unterhalb von Gronau eine ganze Reihe weiterer Caches dieser Serie gibt, die aber nicht bei GC oder OC gelistet sind.

Leine-Tour 3 auf geocaching.com als ausgewähltes Beispiel der Serie. (GC6247Y)

 

Saale-Paddeln

Auf der Saale abwärts ab Camburg sind einige Caches versteckt, die nur im Boot erreichbar sind. Wir waren zur Suche mit langen Seekajaks unterwegs und konnten nicht jeden Cache erreichen. Hier herrscht auch viel Verleihbetrieb. Mit den dabei angebotenen üblichen Canadiern sollte es aber kein Problem sein, alle Caches zu bergen.

Saale Paddeln 1 auf geocaching.com ist der Anfang der Tour. (GC7920K)

 

Störmische Paddelei

Der Störmthaler See gehört zum Leipziger Neuseenland und bildet u.a. mit dem Markkleeberger See einen größeren Gewässerverbund. Auf dem Störmthaler See sind bei dieser Serie, die einen Rundkurs darstellt, insgesamt 15 Tradis versteckt und zwei Bonus-Mysterys zu finden.

Störmische Paddelei 1 auf geocaching.com als möglicher Start für die Rundtour. (GC6P34Q)

 

Wasserwandern - von Kratzeburg nach Userin

"Wasserwandern" ist eine Serie, die in Kratzeburg am Havelquellsee beginnt und über die Havel und zahlreiche kleinere Seen bis nach Userin führt. Eine sehr lohnenswerte Tour, für die man einen ganzen Tag einplanen sollte. Hier begeistert insbesondere das Kanurevier, es ist kein stumpfes Dosensammeln. Die gesamte Strecke wurde schon paar mal verändert, beim Erstellen dieser Zeilen besteht sie aus 9 Tradis, 2 Multis und einem Mystery-Bonus.

Wasserwandern auf geocaching.com - stellvertretend ist hier der Mystery-Bonus verlinkt. (GC2DWP0)

Letzte Aktualisierung: Dezember 2018

Kommentareingabe einblenden

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Funktionelle Cookies